Unser Versprechen

Die besten Säfte für Mensch und Natur

Wir sind der Schweizer Bio-Pionier für naturbelassene Frucht- und Gemüsesäfte. Als nachhaltige Manufaktur verstehen wir uns seit jeher darauf, dem Menschen mit jedem Schluck ein Stück Natur zu geben, das gesund ist und hervorragend schmeckt.

Dafür stehen wir

100% Bio oder Demeter
100% Bio oder Demeter
Schon seit unserem ersten Saft, 1957, stellen wir ausschliesslich biologische Säfte her. Neu produzieren wir auch Demeter-Säfte mit Rohstoffen aus der biodynamischen Landwirtschaft.
100% Natur, ohne künstliche Zusätze
100% Natur, ohne künstliche Zusätze
Wir verzichten auf künstliche Zusätze und setzen zu 100% auf die Natur.
Respekt für Mensch und Natur
Respekt für Mensch und Natur
Biotta trägt verantwortungsvolles Handeln und nachhaltige Produktion in der DNA seit der Gründung vor über 60 Jahren.

Unser Selbstverständnis

Philosophie

Als nach­hal­ti­ge Ma­nu­fak­tur möch­ten wir seit 1957 den Men­schen mit je­dem Schluck Biot­ta ein Stück Na­tur zu­rück­ge­ben. Hier­bei ste­hen die bio­lo­gi­sche Aus­rich­tung, hohe Qua­li­täts­stan­dards und der Ge­nuss im Vor­der­grund. Wir lie­ben die ge­sun­de, le­ben­di­ge Na­tur in je­der ein­zel­nen Biot­ta Fla­sche. Des­halb han­deln wir vom An­bau bis zur Ab­fül­lung je­der­zeit ganz­heit­lich und fair. Zum Bei­spiel för­dern wir durch die enge Ko­ope­ra­ti­on mit re­gio­na­len Bio-Bau­ern die nach­hal­ti­ge Bio-Land­wirt­schaft in un­se­rer Hei­mat. Und auch in fer­nen An­bau­ge­bie­ten un­ter­stüt­zen un­se­re Part­ner Bio-Bau­ern bei der Her­stel­lung von bio­lo­gi­schen Früch­ten und Ge­mü­se.

Dem Menschen wohl tun

In un­se­ren Säf­ten steckt das Bes­te, was Früch­te und Ge­mü­se zu bie­ten ha­ben. Wir ha­ben zum Bei­spiel viel dar­über nach­ge­dacht, wie man die Na­tur­ta­len­te un­se­rer Früch­te, Knol­len und Wur­zeln ide­al kom­bi­nie­ren kann und wert­vol­le Saft­mi­schun­gen eben­so wie ein gan­zes Well­ness-Pa­ket für Saft-Wo­chen kre­iert. Denn auch wenn es heu­te ein we­nig alt­mo­disch klingt: Die Ge­sund­heit und Vi­ta­li­tät der Men­schen lie­gen uns am Her­zen. Mit je­der Fla­sche Biot­ta Saft schi­cken wir ein Stück wohl­schme­cken­de Na­tur in die Welt – und viel­leicht auch ei­nen klei­nen Schluck Le­bens­freu­de.

Unsere Bauern

Jahr­zehn­te­lan­ge Er­fah­rung in bio­lo­gi­schem Ge­mü­se­an­bau, über­zeug­tes En­ga­ge­ment und Lie­be zum De­tail kenn­zeich­nen die Bio-Bau­ern, die für uns an­bau­en. Auf sorg­fäl­tig ge­pfleg­tem, frucht­ba­rem Bo­den zie­hen sie jene Ka­rot­ten, Ran­den, Kar­tof­feln oder Sel­le­rie, die den Biot­ta Säf­ten ih­ren un­ver­gleich­lich aro­ma­ti­schen und ur­sprüng­li­chen Ge­schmack ver­lei­hen.

Aus der vom pas­sen­den Kli­ma ver­wöhn­ten Ge­gend rund um die Biot­ta Ma­nu­fak­tur am Süd­ufer des Bo­den­sees stam­men die we­sent­lichs­ten Bio-Ge­mü­se für un­se­re Säf­te. Das heisst: Ein kur­zer, di­rek­ter Weg vom Feld in die Fla­sche. Da ist per­fek­tes Ti­ming ge­fragt, denn in der Re­gel müs­sen Fel­der­zeug­nis­se sai­so­nal frisch nach der Ern­te in­nert we­ni­ger Stun­den ver­ar­bei­tet wer­den.

Wir pfle­gen mit un­se­ren Bio-Bau­ern eine fai­re Part­ner­schaft. Wir set­zen uns für den schwei­ze­ri­schen Bio-An­bau ein und sind ver­trau­ens­vol­ler Part­ner von Pro­du­zen­ten, die mit An­bau­ver­trä­gen ar­bei­ten und uns per­sön­lich be­kannt sind. Mit ih­nen wird eine lang­jäh­ri­ge Zu­sam­men­ar­beit ge­pflegt. Und wir le­gen be­son­de­ren Wert dar­auf, für die wert­vol­len Na­tur-Er­zeug­nis­se ei­nen fai­ren Preis zu zah­len. Fair Tra­de be­ginnt für uns gleich vor den ei­ge­nen To­ren in Tä­ger­wi­len (Thur­gau).

Biotta Bauernfamilie Marti mit frischem Gemüse


Nachhaltigkeit

Ökologische Nachhaltigkeit


Be­reits im Jahr 2013 setz­te sich Biot­ta mit der Fra­ge aus­ein­an­der, wel­che Art der En­er­gie­ge­win­nung in Zu­kunft an­ge­strebt wird. Denn die Um­stel­lung auf eine nach­hal­ti­ge­re En­er­gie­quel­le ist die lo­gi­sche Kon­se­quenz aus der Un­ter­neh­mens­phi­lo­so­phie, die sich am Re­spekt für Mensch und Na­tur aus­rich­tet. Aus dem Wunsch nach mehr Nach­hal­tig­keit ent­stand ein um­fas­sen­des Kon­zept, des­sen Er­geb­nis im Spät­herbst 2019 er­öff­net wur­de: Die Biot­ta Holz­schnit­zel­hei­zung. Ge­mein­sam mit dem Part­ner­un­ter­neh­men Ra­th­geb Bio, das den En­er­gie­be­darf zu­künf­tig eben­falls aus der Holz­schnit­zel­hei­zung deckt, setzt Biot­ta auf den hei­mi­schen En­er­gie­trä­ger Holz und spart pro Jahr 2‘500 Ton­nen CO2 ein. Das ent­spricht 340 Erd­um­run­dun­gen mit dem Flug­zeug (eine Per­son in der Eco­no­my Klas­se).



Schon seit über 60 Jah­ren set­zen wir uns für die bio­lo­gi­sche Land­wirt­schaft und da­mit ge­gen die Ver­wen­dung von Pes­ti­zi­den und Her­bi­zi­den ein. Auch Bie­nen leis­ten als Be­stäu­ber ei­nen un­schätz­ba­ren Bei­trag zur Er­hal­tung der Bio­di­ver­si­tät. Ho­nig­bie­nen und Wild­bie­nen sind un­er­setz­lich für die Um­welt, die Na­tur und den Men­schen. Bie­nen be­stäu­ben rund 80 % un­se­rer Nutz- und Wild­pflan­zen. Sie sind also ein her­vor­ra­gen­des Bei­spiel, um die Wahr­neh­mung und das Be­wusst­sein für Na­tur­schutz, Bio­di­ver­si­tät und na­tur­na­he Le­bens­räu­me zu för­dern. Im Biot­ta Bie­nen­ho­tel ver­brin­gen je­weils vier bis sechs Bie­nen­völ­ker den Som­mer. Di­rekt ne­ben un­se­rer Saft­ma­nu­fak­tur.

Soziale Verantwortung

Arbeit für Menschen mit einer Behinderung

Auch heute noch wird jede einzelne Biotta Wellness Woche vom Verein Ekkharthof abgepackt