Die Frucht der Götter wird im Biotta Granatapfel mit Weisstee verfeinert und so zum absoluten Geschmackserlebnis mit Superfood-Qualität. Wie alle unsere Säfte wird auch diese Kreation nach den Biotta Grundsätzen hergestellt:

  • 100% naturbelassen
  • 100% Bio
  • aus 100% direkt gepresstem Saft, wir verwenden kein rückverdünntes Konzentrat
  • ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker)
  • ohne Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromen
  • ohne zugesetzte Vitamine (Früchte & Gemüse haben eigene Vitamine)
  • klimafreundlich produziert

Mehr über unsere Philosophie und unsere Partnerbauern erfahren: hier.

Bereits in der Antike wurde die rote Paradiesfrucht kultiviert und galt dort als Zeichen von Schönheit und Fruchtbarkeit. Was esoterisch anmutet, hat durchaus einen wahren Kern, gilt doch der Granatapfel inzwischen als Powerfrucht für die Gesundheit:

- Reich an sekundären Pflanzenstoffen
- Unterstützung für Herz und Gefässe
- Bekannt als Anti-Aging-Superfood

Von der griechischen Mythologie über die Bibel bis ins christliche Mittelalter; der Granatapfel genoss bereits vor tausenden von Jahren weitreichende Berühmtheit als Speise der Götter oder als symbolträchtige Frucht auf Wappen und Gemälde. Dies aus gutem Grund: Granatäpfel sind – wie man heute weiss – reich an sogenannt sekundären Pflanzenstoffen. Das sind bioaktive Substanzen, die natürlicherweise in Früchten und Gemüse vorkommen und positive Auswirkungen auf den menschlichen Körper haben können. Granatäpfel weisen zum Beispiel einen hohen Gehalt an Polyphenolen auf, eine Untergruppe der sekundären Pflanzenstoffe. Polyphenole sollen neben ihrem positiven Effekt auf das Immunsystem auch Herz und Gefässe gesund halten und sogar die Prostata vor Krankheitserregern schützen.

Paradiesfrucht als Radikalfänger

Begünstigt durch den modernen Lebensstil nehmen sogenannte freie Radikale im Körper oftmals überhand. Sie entstehen einerseits durch Stoffwechselprozesse, aber auch durch zu viel Stress und Umweltfaktoren wie UV-Strahlung, Chemikalien in der Umwelt oder Medikamente. Überwiegen die freien Radikale im Körper, entsteht oxidativer Stress, der die Zellalterung beschleunigt und so Krankheiten begünstigen kann. Die Polyphenole im Granatapfel können durch ihre antioxidativen und entzündungshemmenden Eigenschaften die körpereigene Abwehr gegen freie Radikale unterstützen. Auch deshalb gilt der Granatapfel als Anti-Aging-Helfer, da er die Zellalterung verlangsamen soll.

Das antike Superfood Granatapfel hat also durchaus seine Berechtigung auf dem Speiseplan und ist als Saft ein besonderer Genuss.