Intensiv in Farbe, Geschmack und mit wertvollen Inhaltsstoffen. Das macht die wildwachsenden Heidelbeeren aus, die wir für unseren Biotta Wald-Heidelbeere verwenden. Natürlich wird auch dieser Saft nach den Biotta Grundsätzen hergestellt:

  • 100% naturbelassen
  • 100% Bio
  • aus 100% direkt gepresstem Saft, wir verwenden kein rückverdünntes Konzentrat
  • ohne Zuckerzusatz (enthält von Natur aus Zucker)
  • ohne Farbstoffe, Konservierungsmittel und Aromen
  • ohne zugesetzte Vitamine (Früchte & Gemüse haben eigene Vitamine)
  • klimafreundlich produziert

Mehr über unsere Philosophie und unsere Partnerbauern erfahren: hier.

Heidelbeeren sind nicht gleich Heidelbeeren. Für den Biotta Wald-Heidelbeere verwenden wir ausschliesslich handgeerntete, wildwachsende Wald-Heidelbeeren mit besonders intensivem Aroma. Was macht Sie so besonders?

- Nicht kultiviert, wild wachsend
- Sorgfältig von Hand geerntet
- Unterstützen das Herz-Kreislauf-System
- Enthalten wertvolle sekundäre Pflanzenstoffe

Waldheidelbeeren gehören zur Gattung der Heidekrautgewächse und wachsen wild in Wäldern und Mooren Nord- und Mitteleuropas. Um sie zu ernten, müssen sie sorgfältig von Hand gepflückt werden, was sie besonders wertvoll macht. Im Gegensatz zur in Amerika heimischen Kulturheidelbeere, die um ein mehrfaches grösser ist und helles Fruchtfleisch aufweist, sind Waldheidelbeeren durch und durch dunkelblau gefärbt. Die intensive Färbung wird bewirkt durch sekundäre Pflanzenfarbstoffe namens Anthocyane, die bei Waldheidelbeeren sowohl in der Schale als auch im Fruchtfleisch zahlreich enthalten sind. Bei Kulturheidelbeeren befinden sich diese Farbstoffe nur in der Schale und sind so entsprechend in geringerer Menge vorhanden.

Blaue Beeren für die Gesundheit

Diese Anthocyane sind besonders wertvoll für den menschlichen Körper. Studien zufolge haben sie einerseits entzündungshemmende Eigenschaften, was besonders im Schutz gegen Bakterien und Viren von Vorteil ist. Andererseits sollen Anthocyane auch einen wesentlichen Beitrag zum Schutz unserer Gefässe leisten, was sich wiederum positiv auf das Herz-Kreislauf-System auswirken kann. Dieser Effekt soll dadurch unterstützt werden, dass Anthocyane zudem zu einem ausgeglichenen Cholesterinhaushalt beitragen.

So oder so, Heidelbeeren und besonders die intensiven Wald-Heidelbeeren gehören nur schon dank ihrem fruchtig-beerigen Aroma auf jeden Speiseplan. Tun sie zudem unserem Körper gut, ist dies umso besser. Ausserhalb der Beeren-Saison biete sich der Griff ins Saftregal an. Wichtig dabei: Direktsaft in Bio-Qualität, da dieser nachweislich mehr sekundäre Pflanzenstoffe enthält.