WW um einen Tag verkürzen?

Autor
Nachricht

#1 Beitrag von Sinoke

Erstellt um:

Hallo zusammen,

Ich habe schlecht geplant, und am Freitag Abend ein Essen. Frage ist die Kur dann nicht erfolgreich?

Ich dachte am tag 4 Sbebds die bouillon mit knäckenrott, am tag 5 dann mittags kartoffel und karotte und abends dann halt so leicht wie möglich.

Was meint Ihr?

#2 Beitrag von LynxFurio

Erstellt um:

Hallo Sinoke

An deiner Stelle würde ich auch die Safttage abkürzen, so dass deine Ess-Einladung zumindest auf den ersten Ess-Alltag fällt. Den übrig gebliebenen Saft kannst du ja in aller Ruhe noch austrinken. Beende deine verkürzten Safttage aber wie in der Broschüre empfohlen mit dem Aufbautag.

Es geht darum dass du deine Verdauung nach den Safttagen nicht überfordest, sondern langsam wieder in deinen Ess-Alltag zurückkehrst.

Ja, bei dieser Ess-Einladung so kurz nach den Safttagen ist es sicher eine gute Idee den Magen nicht zu überfüllen, und sich eher an die leichter verdaulichen Sachen zu halten, oder eben nicht zuviel vom Rest. Iss besser kleinere Häppchen und kaue die Ware gut durch (gut zerkaut ist halb verdaut!).
Vielleicht möchtest du ja die übrig gebliebenen Säfte am Tag danach als Safttag nachholen?

Alles Gute! Du hast dein Ziel mit der Wellness-Woche erreicht, wenn für dich alles stimmt und die für dich ungewohnten Safttage in guter Erinenrung bleiben - egal wie wieviele Safttage du erlebt hast! 😊

Erfolg ist, was du daraus machst 😊