Anderes Essen Aufbautag

Autor
Nachricht

#1 Beitrag von tulipe

Erstellt um:

Was könnte man anderes essen als Katoffeln, Karotten und Quark? Ich bringe das kaum runter... 😰

Vielen Dank für eure Inputs!

Lg tulipe

#2 Beitrag von LynxFurio

Erstellt um:

Hallo tulipe

Das Fastenbrechen am Aufbautag sollte grundsätzlich mit leicht verdaulicher Kost gestaltet werden. Gedämpfte Karotten und Kartoffeln gehören dazu, (Mager-)Quark (bsp. Skyr nature) ist ganz lecker zu Kartoffeln - wer es mag! Kartoffeln wirken ausgleichend (basisch) auf den Körper, weil wir uns grundsätzlich zu "sauer" ernähren. Das Gemüse liefert wertvolle Nährstoffe für den Körper, damit du wieder erholt in deinen normalen Ess-Alltag zurückkehren kannst.

Es geht auch darum den Körper wieder an das gesunde Mass an Nährstoffen zu gewöhnen, ohne ihn zu überfordern (in den ersten Tagen nach dem Saftfasten). Wenn du die in der Broschüre empfohlene Kost partout nicht magst, auch nicht mit frischen Kräutern oder etwas Gemüsebouillon verfeinert, kannst du natürlich auf anderes ausweichen was dir besser schmeckt. Beim Gemüse eher keine Hülsenfrüchte oder die eher schwerverdaubaren Kohlarten (grünes Gemüse ist grundsätzlich schwerer verdaubar, bsp. die grünen Enden vom Lauch). Die Kartoffeln kannst du durch (Natur-)Reis oder Weichweizen (bsp. Ebly) ersetzen oder durch anderes Samengetreide wie Quinoa, Buchweizen, usw.

Wichtig ist auch dass die Kost frisch und schonend zubereitet wird, und dass du dir genügend Zeit zum Essen nimmst - zelebriere es! Gut und lange kauen und dazu ausreichend Tee, Saft oder Wasser trinken. Sei auch zurückhaltend mit dem würzen und verwende eher kein Salz oder Mix-Gewürze mit Salz und Geschmacksverstärkern.

Geniess deinen Aufbautag und den Wiedereinstieg in deinen Ess-Alltag! 😊

#3 Beitrag von tulipe

Erstellt um:

Vielen Dank für die Inputs. Würzen mit etwas Bouillon tönt super, die ist bei uns immer selbstgemacht.

Lg

tulipe

#4 Beitrag von rinkas

Erstellt um:

Ich danke auch für diesen Input. Eigentlich esse ich gerne und oft Kartoffeln und Karotten, bloss am Aufbautag kriege ich es kaum runter - ich werde es mal mit Quinoa versuchen.